Eine komplette Sicherung des Betriebssystems mit dem Programm Drive Snapshot und allen persönlichen Daten. Ein solider Tipp ist dieses Programm wohl. Mit 350 KiByte ist dieses Programm einer der „schmalsten“ seiner Zunft. Es lässt sich über einen USB Stick ohne Installationszwang problemlos starten. Es sichert die Betriebssysteme Microsoft Windows 2000/XP/Vista/2003/7/2008/2008 R2/8/8.1/2012/PE/x64. Die gängigsten Dateisysteme (FAT16, FAT32, NTFS, ReFS) werden unterstützt. Sämtliche Sicherungsvorgänge werden in einer enormen Geschwindigkeit – durch einen eigenen Algorithmus des Entwicklers – vollzogen. Das Betriebssystem kann „live“ – also ohne Unterbrechung oder herunterfahren des PCs gesichert werden. Unabhängig ob es sich um eine physische oder virtuelle Instanz handelt.

Begeisterung

Im täglichen Administrations-Einsatz beweist sich das „Tool“ als hervorragende Lösung zur Sicherung ganzer Festplatten, Server oder Windows Clients. Ungeachtet der Versionsunterschiede. Jede Sicherung und Wiederherstellung gelingt. Während die Nutzer mit ihren System arbeiten, kann eine zeitgesteuerte Sicherung (mithilfe des Aufgabenplaners in Windows) „live“ durchgeführt werden. Die kompilierte 64-Bit-Variante von Drive Snapshot ist gerade mal 350 KiByte groß und ist daher „portabel“ auf jeder Diskette … äh USB-Stick einsatzbereit. Eine Installation des Programmes entfällt. Doppeltes Hurra!

Wiederherstellung

Ob einzelne Partitionen, ganze Festplatten oder nur einzelne Daten-Elemente mit dem Image Explorer wiederhergestellt werden müssen, dies ist angesichts der einfachen Bedienoberfläche und einer stabilen Basis von Drive Snapshot ein leichtes Unterfangen.

Kommandozeilen-Möglichkeiten

Eine nicht zu unterschätzende Möglichkeit zur Automatisierung von Datensicherungen auf beliebigen Ziel-Medien ist mit diesem Programm ebenfalls möglich. So sichert die folgende Befehlszeile das gesamte Laufwerk C:\ in die Datei X:\MeineDatenSicherungC.SNA:

Eine umfangreiche Auswahl möglicher Schalter ist vorhanden und lässt daher erahnen, dass fast alle Anforderungen an eine Datensicherung- und Wiederherstellung dadurch lösbar erscheinen.

Demo Download

Wer jetzt neugierig geworden ist, sich dieses Programm ansehen zu wollen, kann sich beim Entwickler-Website eine 30-Tage-Demo-Version in den Sprachen Deutsch oder Englisch herunterladen. Anschließend kann für 39,00 EUR eine Arbeitsplatz-Lizenz bezogen werden. Für Server-Installationen sind eigene Lizenzen (die Funktionalitäten bleiben jedoch dieselben) ab 89,00 EUR online über die Website erhältlich.

Meine Backup-Scripts

Als Dreingabe in diesem Blog veröffentliche ich mein Backup-Script zum freien Download. Dies verwende ich zur Sicherung meiner Arbeitsstationen (Desktop PC und Notebooks).

Um mithilfe des Backup-Scripts auch zeitgesteuerte Datensicherungen anfertigen zu können, kann mithilfe des Windows Aufgabenplaners ein Backup-Job eingerichtet werden. Hier ist folgende Kommandozeile hilfreich. Die folgende Konfiguration erstellt eine Aufgabe die alle 7 Tage um 23:00 Uhr das Backup-Script starten kann. Die letzte Zeile („Eventcreate“) ist optional und erzeugt einen Windows-Journal-Eintrag der im Event-Viewer („Eventvwr“) abgerufen werden kann.

Print Friendly
ÜBERBLICK DER REZENSIONEN
Preis
Funktionalität
Bedienbarkeit
ÜBERSnapshot - Disk Image Backup für Windows
Vorheriger ArtikelKernel: Kdbus unter Debian und Ubuntu testen
Nächster ArtikelFirefox: Mozilla ändert die Regeln zur Add-on-Entwicklung
Selbstständig Informationstechniker, Unterrichtender (HAK Imst, IT-Kolleg Imst und an der Pädagogischen Hochschule Tirol). Familienvater und leidenschaftlicher Idealist.